Maria Waldrast (Klostergasthaus)

Aus Winterrodeln
Wechseln zu: Navigation, Suche
Gasthaus Maria Waldrast 2011-01-09.jpg
Position 47.130667 N 11.406072 E
Höhe 1638 m
Telefon +43-5273-6219; +43-664-4130879
E-Mail info@mariawaldrast.at
Homepage https://www.mariawaldrast.at
Rauchfrei Ja
Rodelverleih Ja

Maria Waldrast ist ein beliebter Wallfahrtsort, der idyllisch am Fuße der Serles liegt (von dort aus startet im Sommer auch der beliebteste Aufstieg auf diesen Berg). Die Legende um die Entstehung kann in den Links unten nachgelesen werden. Das Klostergasthaus hat zwei geräumige Stuben mit Selbstbedienung. Dem Wasser der Maria Waldrast Quelle (die auch im Winter fließt) wird eine Heilwirkung nachgesagt.


Der Klostergasthof Maria Waldrast

In der Klosterküche des traditionsreichen Restaurants entstehen aus frischen, regionalen Qualitätsprodukten köstliche Schmankerl und gehaltvolle Bergsteigerjausen.

Wann immer es möglich ist, werden Produkte aus der eigenen Landwirtschaft, Jagd und Fischerei verarbeitet. So verbringen die Rinder den Bergsommer vor der Haustüre auf der Waldraster Alm...

Die urigen Stuben des Klostergasthofs versprühen echte Tiroler Gemütlichkeit und laden zum Genießen und Entspannen ein. Auch auf der großzügigen Sonnenterrasse, mit 150 teilweise überdachten Sitzplätzen fühlt man sich in die klösterliche Almidylle eingeladen und erfreut sich an die kulinarische Leckerbissen, bei grandiosem Ausblick auf den Alpenhauptkamm.


DER NACHHALTIGKEIT VERPFLICHTET

Neben dem Klostergasthof gibt es auch einen land- und forstwirtschaftlichen Betrieb. So flankiert auch das neu errichtete Wirtschaftsgebäude mit Stallungen und Tennen den Gebäudekomplex der Waldrast nach Südwesten hin. Die Landwirtschaft ermöglicht neben der Produktion lokaler Lebensmittel (Tiroler Almochsen, Tiroler Landschweine) auch die CO2 neutrale Beschickung der Hackschnitzelanlage mit nachwachsendem Rohstoff aus dem nahe gelegenen Bergwald. Auch der Strom für die Waldrast wird lokal erzeugt. Ein eigenes Wasserkraftwerk sorgt dafür, dass man in einem Haus mit 500-jähriger Geschichte und exponierter Lage, den modernen Komfort und die Infrastruktur des 21. Jahrhunderts genießen kann.

Nachtrodel kann man bei entsprechender Schneelage abends von Do - Sa bis 22:00 Uhr.


  • Öffnungszeiten: Dienstag bis Sonntag von 09:00 bis 17:00 Uhr, warme Küche bis 21:30. Montag Ruhetag.
  • Handy - Empfang bei der Hütte:
    Zu beachten ist, dass der Empfang von der Wetterlage und vom verwendeten Mobiltelefon abhängt.
    Stand: 2013-12-20
    • A1: Nein
    • T-Mobile/Telering: Nein
    • Drei: Nein
  • Besitzer/Pächter:
  • Postanschrift: 6143 Matrei am Brenner; Österreich
  • Siehe auch:
  • Rodelbahn:

Wetterprognose auf meteoblue


Falls Sie auf der Seite über das Gasthaus Fehler finden sollten:
Schreiben Sie bitte ein E-Mail an den Hüttenbeauftragten Gerhard Nesvadba: gerhard@nessy.at oder editieren Sie diese Seite selbst. Mehr zum Thema Mitmachen finden Sie hier!